St. Johannis Kirche Salzhausen

Taufe

Die St. Johanniskirche ist dem Täufer Johannes gewidmet. Er ist ihr Namensgeber. Täuferkirchen sind sehr alt. Sie sind ein Zeichen unserer christlichen Kultur und Tradition. Der Ursprung unserer Kirche liegt im 9. Jahrhundert.

Die Taufe ist die Tür zum christlichen Glauben und der Anfang der Zugehörigkeit zur christlichen Kirche. Taufen finden in der St. Johanniskirche in der Regel als Taufgottesdienst um 11.15 Uhr (am 2. Sonntag im Monat nach dem Hauptgottesdienst) oder eingebettet im Hauptgottesdienst um 10.00 Uhr (am 3. Sonntag im Monat) statt. Wenn Sie für Ihr Kind oder sich selbst einen Tauftermin brauchen, fragen Sie bitte im Kirchenbüro nach möglichen Taufterminen (04172/280). In der Woche vor der Taufe finden sich Eltern und Paten der Täuflinge zu einem Taufgespräch zusammen, bei dem die Bedeutung der Taufe und des Patenamtes besprochen werden. Für jedes Kind ist mindestens ein Pate/eine Patin verantwortlich, der/die die christliche Gemeinde vertritt und evangelisches Gemeindeglied ist. Bei der Anmeldung der Taufe im Kirchenbüro bringen Sie bitte die Geburtsbescheinigung „für religiöse Zwecke“ mit.

 

Konfirmation

Konfirmation bedeutet „Befestigung“ im Glauben. Wer konfirmiert wird, bekennt sich zum Glauben an seinen Herrn Jesus Christus und bestätigt das Ja Gottes in der Taufe mit seinem eigenen Ja. Mit einem ermutigenden Zuspruch aus der Bibel, dem Konfirmationsspruch, werden die KonfirmandInnen dann unter Handauflegung gesegnet.

Wir haben in der St. Johannisgemeinde das Frühkonfirmanden-Modell (KU4), das heißt: die Kinder der 4. Klasse werden von Eltern in Gruppen (ca. 6-12 Kinder) unterwiesen. Die Gruppen treffen sich in der Regel in Privathäusern.

Daneben gibt es auch den Vorkonfirmandenunterricht (für die Kinder, die die 7. Klasse besuchen), der einmal wöchentlich von unserm Diakon erteilt wird.

Der Hauptkonfirmandenunterricht (8. Klasse) wird von den Pastoren erteilt. Er findet einmal wöchentlich im Gemeindehaus, bzw. im Gemeinderaum in der Schulstraße (Pfarrhaus II), statt.

Die Anmeldung für die Früh- Vor- und Hauptkonfirmanden ist im Juni vor den großen Ferien (Termin steht im Gemeindebrief, bzw. auf unserer Startseite im Internet). Gemeinsamer Beginn der Konfirmandenzeit ist ein Einführungsgottesdienst nach den großen Ferien.

 

Trauung

Auch für Gottesdienste aus Anlass einer Eheschließung steht die St. Johanniskirche zur Verfügung. Wenn Sie sich mit Ihrem Partner / Ihrer Partnerin über einen Termin verständigt haben, fragen Sie bitte im Kirchenbüro nach, ob dieser Termin noch frei ist. Einer der Pastoren wird mit Ihnen Kontakt aufnehmen und ein Traugespräch vereinbaren. Im Traugespräch werden alle mit der Trauung zusammenhängenden Fragen beantwortet. Übrigens: Gern feiern wir mit Ihnen auch eine Andacht aus Anlass Ihres Ehejubiläums, etwa zur Silbernen oder Goldenen Hochzeit. 

  

Begleitung im Trauerfall

Die Pastoren bieten Ihnen seelsorgerlichen Beistand in Krisensituationen an. Dies gilt auch für die Begleitung von Sterbenden und ihren Angehörigen. Wenn ein Gemeindeglied gestorben ist, stehen ihm eine kirchliche Aussegnung (im Sterbehaus, bzw. im Krankenhaus) und eine Trauerfeier zu. Diese bietet einen würdigen Rahmen, der Verstorbenen zu gedenken und sie Gott anzuvertrauen. In der Regel wird der Bestatter die Kirchengemeinde über den Tod eines Gemeindglieds informieren und nach Absprache mit den Angehörigen einen Termin für die Trauerfeier vereinbaren. Zur Vorbereitung wird der zuständige Pastor ein Trauergespräch mit der Familie führen. - Vielleicht möchten Sie schon zu Lebzeiten Ihren Abschied bedenken, sprechen Sie uns dazu gern an!


Sie möchten…

...wieder in die Kirche eintreten?

Wenn Sie früher einmal aus der Kirche ausgetreten sind und wieder Mitglied werden möchten, wenden Sie sich an einen Pastor. Er wird ein zwangloses Gespräch mit Ihnen vereinbaren, in dessen Verlauf auch das entsprechende Formular ausgefüllt und unterschrieben wird. Neben dem formalen Akt laden wir Sie zu einem Abendmahlsgottesdienst ein. Die Teilnahme am Abendmahl ist der spirituelle Ausdruck Ihrer Kirchenzugehörigkeit. Wir freuen uns über Ihre Entscheidung!


...einen Patenschein bekommen?

Wenn Sie außerhalb der eigenen Kirchengemeinde Pate oder Patin werden möchten, brauchen Sie einen Patenschein, der bestätigt, dass Sie Mitglied der Kirchengemeinde und im Besitz des Patenrechts sind. Melden Sie sich im Kirchenbüro, Tel. 04172/280. Der Patenschein wird umgehend ausgestellt und kann abgeholt bzw. Ihnen auf Wunsch auch zugestellt werden.


...ehrenamtlich mitarbeiten?

Es gibt viele Möglichkeiten, sich in der Kirche ehrenamtlich zu engagieren. Schauen Sie auf unsere Rubrik „Gemeindeleben“. Welches Betätigungsfeld am besten zu Ihnen passt, lässt sich am besten in einem persönlichen Gespräch klären. Unsere Mitarbeiter setzen sich gern mit Ihnen in Verbindung. Sprechen Sie uns an oder hinterlassen eine Nachricht im Kirchenbüro, Tel. 04172/280.


...die kirchliche Arbeit finanziell unterstützen?

Natürlich kostet die kirchliche Arbeit Geld. Ein wesentlicher Bestandteil der Finanzierung erfolgt über die Kirchensteuer, für die wir sehr dankbar sind. Wenn Sie die Arbeit vor Ort unmittelbar fördern möchten, können Sie zweimal im Jahr einen freiwilligen Kirchenbeitrag leisten. In den betreffenden Anschreiben wird jeweils für konkrete Projekte gesammelt. Wenn Sie darüber hinaus für einen bestimmten Zweck spenden möchten, können Sie dies auch durch Überweisung auf das Konto des Kirchenkreisamtes Winsen/Luhe Kto. Nr. 7006612, BLZ 207 500 00 Sparkasse Harburg-Buxtehude – Verwendungszweck: Spende für KG Salzhausen. Geben Sie ein Stichwort an, wofür Ihre Spende verwendet werden soll. Natürlich können Sie auch unsere Stiftung „St. Johannis Stiftung“ mit einem Beitrag unterstützen. Gern stellen wir Ihnen eine Spendenbescheinigung aus.


...besucht werden?

Gern kommen die hauptamtlichen Mitarbeiter oder jemand aus dem ehrenamtlichen Besuchsdienst zu Ihnen nach Hause. Vielleicht möchten Sie einfach mal mit jemandem reden. Oder Sie haben ein konkretes Anliegen, möchten mehr über die St. Johannisgemeinde erfahren oder suchen eine Möglichkeit zur Mitarbeit. Sprechen Sie uns an, wir nehmen uns gern Zeit für Sie!