St. Johannis Kirche Salzhausen


Warum die Stiftung?

Die finanziellen Rahmenbedingungen, unter denen die Gemeindearbeit unserer St. Johannis Kirchgemeinde Salzhausen erbracht wird, verändern sich gewaltig. Mit einem weiten Blick voraus ist unschwer zu erkennen, dass unsere Kirchengemeinde in einigen Jahren immer weiter sinkende Einnahmen haben wird, die Ausgaben werden jedoch steigen.

Um auch in vielen Jahren noch ein lebendiges christliches Gemeindeleben finanzieren zu können, hat unsere Kirchengemeinde vor diesem Hintergrund mit Wirkung vom 1. Januar 2013 die "St. Johannis Stiftung Salzhausen" gegründet.

Ziel der Stiftung ist es, in Zukunft eine lebendige und vielfältige Gemeindearbeit in unserer St. Johannis Kirchengemeinde in allen Bereichen zu fördern und besondere Projekte zu unterstützen.

Dazu gehören insbesondere die Förderung der Unterweisung in religiösen und theologischen Themen, die Förderung der Kinder-, Jugend-, Erwachsenen- und Seniorenarbeit, die Förderung der Kirchenmusik und anderer kultureller Projekte in unserer Kirchengemeinde sowie Zuwendungen zu Anschaffungen, zu Baumaßnahmen und für Personalstellenanteile. Damit die Stiftung ihre Ziele in einigen Jahren überhaupt erfüllen kann, muss zunächst ein möglichst hohes Stiftungskapital aufgebaut werden, um mit den darauf künftig anfallenden Zinserträgen die Unterstützungsleistungen der Stiftung in Zukunft zu finanzieren.

Und genau dabei brauchen wir Ihre Hilfe!


Ihre Gaben für die Stiftung bleiben in unserer Kirchgemeinde vor Ort und werden nur dort entsprechend der Satzung der Stiftung eingesetzt. Sie könnem mit einer Zustiftung in das Stiftungskapital etwas Bleibendes für unsere Kirchengemeinde schaffen und den Prozess des wachsenden Stiftungskapitals beschleunigen.

Die Idee einer Stiftungsfinanzierung hat also eine sehr langfristige Perspektive. Es geht um die Chance auf eine von landeskirchlichen Mittelzuweisungen weitgehend unabhängig "sprudelnde Geldquelle", die das Gemeindeleben auch in Zukunft sicherstellen kann.

 


 

Stiftung wird jetzt besonders belohnt!

Die Ev.-luth. Landeskirche Hannover fördert gerade jetzt neue Zustiftungen in das Stiftungskapital kirchlicher Stiftungen.

Für die Aktion "AUS 3 MACH 4", die bis zum 30. Juni 2015 befristet ist, hat die Landeskirche Hannover insgesamt maximal 40.000 Euro je Stiftung als Bonifizierung für eingeworbene Drittmittel (Zustiftungen) bereitgestellt. Die Zustiftungen, die in diesem Zeitraum eingeworben werden, werden dann von der Landeskirche im Verhältnis 3:1 aufgestockt.
Dazu ein Beispiel:
Bei einer Zustifung in Höhe von 150 Euro bekommen wir von der Landeskirche weitere 50 Euro hinzu und erhöhen damit das Stiftungskapital um 200 Euro.

Jeder gestiftete Euro hilft.

Deshalb ist gerade jetzt der richtige Zeitpunkt, Zustiftungen vorzunehmen, um mit Ihrem Beitrag den größtmöglichen positiven Effekt auf das Stiftungskapital zu leisten.

Wichtig:
Spenden und Kollekten werden nicht bonifiziert!

 

 

Wie können Sie die Stiftung unterstützen?

Sie können die Stiftung besonders mit einem Geldbetrag als Zustiftung unterstützen.

Dadurch wächst das Stiftungskapital stetig. In späteren Jahren können mit den ZInserträgen dauerhaft die Gemeindearbeit und besondere Projekte unserer St. Johannis Kirchengemeinde Salzhausen unterstützt werden.

Mit Ihrer Zustiftung tun Sie etwas langfristig Gutes!

Bankkonten:

St. Johannis Stiftung Salzhausen
Konto-Nr. 903 106 24
Sparkasse Harburg-Buxtehude
BLZ 207 500 00
IBAN DE 0320 7500 0000 9031 0624
BIC NOLADE21HAM

oder

St. Johannis Stiftung Salzhausen
Konto-Nr. 403 146 3400
Volksbank Lüneburger Heide eG
BLZ 240 603 00
IBAN DE 4424 0603 0040 3146 3400
BIC GENODEF1NBU

Angabe im Feld "Verwendungszweck": 5648 - Zustiftung, Name, Vorname, Anschrift

 

Haben Sie noch Fragen?

Wenn Sie noch Fragen haben oder weitergehende Informationen wünschen, wenden Sie sich bitte gern an das Stiftungskuratorium:
  • Cornelia Arndt, Garstedt
    Tel. (0 41 73) 51 21 71
  • Pastor Michael Danne, Salzhausen
    Tel. (0 41 72) 96 12 04
  • Günter Jost, Salzhausen
    Tel. (0 41 72) 98 73 027
  • Christian Lubig, Salzhausen
    Tel. (0 41 72) 56 56
  • Rainer Mestmacher, Salzhausen
    Tel. (0 41 72) 71 82


St. Johannis Stiftung Salzhausen
Pastor Michael Danne (Vorsitzender)
Winsener Str. 1, 21376 Salzhausen
stiftung@st-johannis-salzhausen.de

_____________________________________________________________________________________

Meldungen

12.06.2015:

Auch eine Flasche kann ein „Schwein“ sein

St. Johannis-Kirchengemeinde zu Salzhausen feierte „Schlachtefest“ zugunsten ihrer  Stiftung- Gelungene Erstveranstaltung- 6500 Euro kamen zusammen


Von der deutschen  Musik-Gruppe „Die Prinzen“ wissen  wir es ja schon seit vielen Jahren: „Du musst ein Schwein sein“, heißt es in einem ihrer erfolgreichsten Songs. Ja, aber nicht irgendeines, sondern ein „Stiftungs-Schwein“, wie es sich die St. Johannis Stiftung Salzhausen ausgedacht hat und  seit September 2014 erfolgreich vervielfältigte und durch engagierte  „Mäster“ aus der Kirchengemeinde aufpäppeln ließ. Wichtig: Gefüttert wurde ausschließlich mit Euronen. Am vergangenen Sonntag war „Schlachtefest“ in Salzhausen.

Doch jede Mast hat einmal ein Ende, so auch jene zugunsten der St. Johannis Stiftung, die sich zum  Ziel gesetzt hat, ein   solides finanzielles Polster zugunsten der Salzhäuser Kirchengemeinde zu schaffen. Es geht schlicht um einen  Beitrag zur Zukunftssicherung. Die große Attraktivität dieser Aktion bestand darin, dass die Hannoversche Landeskirche eine Art „Mästbelohnung“ gewährte, die die etwas gewöhnungsbedürftige Bezeichnung „Bonifizierung“ trägt. Motto: „Aus drei mach vier“. Für drei „gemästete“ Euros gibt es von der Landeskirche einen weiteren  dazu. Zum Monatsende läuft diese Aktion jedoch aus.

Anlass also, alle „Sparferkelchen“- Halter herzlich einzuladen, um mit ihnen gemeinsam ihr Schwein zur Strecke zu bringen. Um die 200 solcher Plastikferkelchen – gespendet von der Volksbank Salzhausen - waren seit dem Frühherbst 2014 in Umlauf gebracht worden. Zunächst 80 fanden am Sonntag den Weg in den Pfarrgarten der Kirchengemeinde zum großen Schlachtefest.

Die Gemeinde  hatte einen wunderbaren, gemütlichen Rahmen geschaffen, um den vielen „Mästern“ zu danken. Es gab kostenfreie Verpflegung – gesponsert durch EDEKA Düver aus  Salzhausen - in Gestalt von Salaten und leckeren Bratwürstchen sowie Getränke. Es gab Volkstanzdarbietungen des Trachten- und Volkstanzkreises Luhmühlen und Live-Musik von den Heidjer Oldies. Dazu bestes Sommerwetter bei angenehmen Temperaturen – ein echter Familientag also.

Pastor Michael Danne, unterstützt durch das Stiftungskuratorium, führte durch den Nachmittag. Die Stiftung selbst sei eine segensreiche Einrichtung, so Danne in seiner kurzen Begrüßung. Er freue sich, dass diese Plattform innerhalb der Gemeinde auf eine so positive Resonanz stoße. „Die Stiftung führt zusammen“, stellte Danne zufrieden fest. Angesichts des Erfolgs würde es sich anbieten, jedes Jahr ein kleines „Stiftungsfest“ zu veranstalten, das um den St. Johannis Tag herum verankert werden könnte.

Während im Garten munter geplaudert, gescherzt und genossen wurde, herrschte im angrenzenden Pfarrhaus volle Konzentration. Denn die abgegebenen Schweine mussten ihren Inhalt preisgeben, und das musste genau gezählt werden. Ein „Mäster“ schoss dabei den Vogel ab: Er brachte statt eines Schweinchens eine große, ehemalige Weinflasche mit, die bis an den Rand gefüllt war.

In regelmäßigen Abständen wurden die Mästerfolge, also die Zählstände, verkündet. Zugleich wurden die fünf Gewinner ermittelt und mit einer kleinen Aufmerksamkeit bedacht. Denn mit der Abgabe des Ferkelchens hatte jeder Halter ein kleines Los gezogen, dass die kleine Glücksfee Hanna Mädge zog. Dann kam der große Moment - das Endergebnis. Und das hatte auch die kühnsten Spekulationen bei dem  Stiftungskuratorium übertroffen. 6.500 Euro hatten die fleißigen Mäster gesammelt. „Und dafür können wir als Gemeinde nur eines: von Herzen danken“, sagte Pastor Danne. Keine Frage: Die Aktion war ein voller Erfolg!

Übrigens, alle Sparschweine, die noch bis Ende Juni in der Kirchengemeinde abgegeben werden, können noch mit in die Bonifizierungsaktion einfließen.

Eckhard-Herbert Arndt 


26.05.2015:

„Schlachtefest“ zugunsten unserer St. Johannis Stiftung

Am 7. Juni 2015 endet die Sparschweinaktion zugunsten unserer St. Johannis Stiftung Salzhausen. Bis zu diesem Tag haben die Sparschweine Zeit, ordentlich an Gewicht und Wert zuzulegen. Dann werden sie „geschlachtet“ - d. h. der Inhalt der Sparschweine kann persönlich von jedem Mäster an die St. Johannis Stiftung übergeben werden.

Seit September 2014 haben sich zahlreiche Mitstreiter  um das Wohl der Sparschweine gekümmert und sie fleißig mit „Euro-Futter“ verwöhnt.

Am 7. Juni, um 17.00 Uhr, sind nun  alle Sparschwein-Mäster und  die Gemeinde  zum „Schlachtefest“ in den Garten unseres Gemeindehauses der St. Johannis Kirchengemeinde Salzhausen eingeladen.

Dann können die  Sparschweine abgegeben werden.

Während des Zählens des Sparertrages sorgen die   Heidjer Oldies mit zünftiger Musik für Unterhaltung. Für das leibliche Wohl ist ebenfalls bestens gesorgt: mit Bratwurst und Getränken.

Unter allen erfolgreichen Schweinemästern werden als Dankeschön ein paar Präsente verlostl.

Das Erfreuliche: Der Inhalt der Schweinchenbäuche wird sogar noch vermehrt. Denn die Landeskirche Hannover belohnt  das Sparen der Gemeinde. Das Zauberwort heißt „Bonifizierungsaktion - „aus drei mach vier“. Bis zum 30.Juni  wird jeder dritte Euro, der als Zustiftung der St. Johannis Stiftung gegeben wird, mit einem Euro der Landeskirche bonifiziert, also aufgestockt. So hat unsere Stiftung die Chance, durch diese Aktion das Stiftungskapital kräftig zu erhöhen.

 Übrigens: Im vergangenen Jahr hat der Kapitalstock unserer Stiftung an Zinsen 1.070 € erbracht. Je höher also der Kapitalstock der Stiftung anwächst, desto höher wird der Zinsertrag werden, mit dem unser Gemeindeleben jährlich gefördert werden kann. Zurzeit beträgt das Stiftungsvermögen 55.000,- €.

Wir - das Stiftungskuratorium - freuen uns auf viele Besucher beim Schlachtefest!

Cornelia Arndt

Stellv. Vorsitzende Stiftungskuratorium



15.04.2015:


05.10.2014:


Frischer Wind in der St. Johannis Kirche in Salzhausen – Erstes Benefizkonzert mit „Windstärke 11“  zu Gunsten der St. Johannis Stiftung Salzhausen

Am Sonntag, 12. Oktober 2014 , findet um 17.00 Uhr in  der St. Johannis Kirche in Salzhausen  ein Konzert   des Bläserensembles "Windstärke 11" statt.

Zum Programm:
Das Bläserensemble „Windstärke 11“ begibt sich bei seinem "Betriebsausflug" auf eine Zeitreise in die  vergangenen Jahrhunderte und überschreitet dabei Länder- und Kulturgrenzen.
Höfische Musik alter Meister, Choralklassiker in neuem Gewand, moderne Kirchenlieder, lateinamerikanische Musik und Filmmusik der Neuzeit werden in dem Konzert erklingen.
Chorleiter Uwe Hartmann freut sich mit dem elfköpfigen Auswahlensemble auf dieses besondere Konzert. 
Im Bläserensemble „Windstärke 11“ spielen ausgesuchte Bläser aus Posaunenchören im Kirchenkreis Winsen/ Luhe. Sie haben schon mehrfach Stiftungen mit Benefizkonzerten unterstützt.

Der Eintritt ist frei!

Am Ausgang wird jedoch um eine Spende für die St. Johannis Stiftung Salzhausen gebeten.

Im Juni 2014 hat das Stiftungsvermögen den Stand von 40.000, - Euro überschritten. Nun wird die 50.000,- €- Marke angepeilt. Je höher das Stiftungsvermögen ist, desto mehr Zinsen können erwirtschaftet werden, mit denen dann das Gemeindeleben in all seiner Vielfalt und Fröhlichkeit unterstützt werden kann. „Stiften begeistert!“ – so lautet auch an diesem Sonntag das Motto bei dem Konzert. Das Kuratorium der Stiftung freut sich über viele Besucher bei diesem Benefizkonzert.

Das Motto der Stiftung lautet:
St. Johannis Stiftung Salzhausen – stiften begeistert!
Gehen Sie mit uns stiften…....weil wir heute schon an morgen denken.

Für weitere Fragen:

Cornelia Arndt, Mitglied des Stiftungskuratorium „St. Johannis Stiftung Salzhausen“ Höllenberg 16, 21441 Garstedt 
04173 / 51 21 71( Büro) -72 (privat)
conny.garstedt@yahoo.de 




_____________________________________________________________________________________

09.09.2014:

St. Johannis Stiftung Salzhausen startet durch

Seit dem 1. Januar 2013 ist in unserer Kirchengemeinde die St. Johannis Stiftung aktiv. Im ersten Jahr lag der Schwerpunkt der Arbeit des Kuratoriums im Aufbau der Strukturen, dem Beschaffen von Materialien und dem Einholen von Informationen, die eine erfolgreiche Stiftungsarbeit braucht. Nun ist es so weit, dass die Stiftung an die Öffentlichkeit treten kann. So wurde zum Beispiel mit der Augustausgabe der Zeitung „Unser Salzhausen“ ein Stiftungsflyer, der über die St. Johannis Stiftung informiert, an alle Haushalte der Samtgemeinde Salzhausen verteilt.

Bis zum 30. Juni 2015 läuft in unserer Landeskirche eine Bonifizierungsaktion. Für jeden 3. Euro, der bis zu dem angegebenen Stichtag unserer Stiftung als persönliche Zustiftung gegeben wird, gibt die Landeskirche Hannover einen Euro dazu. Mit dieser Aktion „aus 3 mach 4“ unterstützt das Landeskirchenamt die erfolgreiche und so zukunftsweisende Arbeit vieler Stiftungen in den Kirchengemeinden.

Um am 30. Juni 2015 ein gutes Zustiftungsergebnis nach Hannover melden zu können, tritt die St. Johannis Stiftung mit verschiedenen Aktionen zum Endspurt an.  So werden wir am Kirch- und Markttag (21.09. 2014) in Salzhausen die Vorbereitungen für ein „Schlachtefest“ starten. Zurzeit warten 300 Sparschweine im Gemeindehaus auf den Kirch- und Markttag, an dem sie an ihre Hüter und Mäster verteilt werden sollen. Bis zum 7. Juni 2015 haben die Sparschweine Zeit, ordentlich an Gewicht und Wert zuzulegen. Dann werden sie „geschlachtet“ - d. h. der Inhalt der Sparschweine kann persönlich von jedem Mäster an die Stiftung übergeben werden. Und anschließend ist dann Hannover am Zug und wird den Ertrag des Schlachtefestes um ein Drittel erhöhen. 

Ein besonderer Dank geht dabei an die Volksbank Salzhausen, die uns  für diese Aktion die Sparschweine gespendet hat. 

Das Kuratorium kann noch mit einer weiteren Vorankündigung aufwarten. Am Sonntag, den 12. Oktober 2014 wird in der St. Johannis Kirche das erste Stiftungskonzert stattfinden. Es spielt das Bläserensemble „Windstärke 11“ zugunsten der St. Johannis Stiftung.

Eine weitere erfreuliche Nachricht. Im Juni 2014 hat das Stiftungsvermögen den Stand von 40.000, - Euro überschritten. Nun wird die 50.000,- € Marke angepeilt. Je höher das Stiftungsvermögen ist, desto mehr Zinsen können erwirtschaftet werden, mit denen dann das Gemeindeleben in all seiner Vielfalt und Fröhlichkeit unterstützt werden kann. Machen sie mit, denn „stiften begeistert!“ 

Cornelia Arndt
Kuratorium St. Johannis Stiftung Salzhausen

Pastor Michael Danne (St. Johannis Stiftung Salzhausen), Melanie Ronschke (Kundenberatung Volksbank Salzhausen), Cornelia Arndt (St. Johannis Stiftung Salzhausen) und Volksbank-Regionaldirektor Frank Steffen (von links) hoffen, dass die Stiftungs-Sparschweine fleißig gemästet werden.